Anfang 2014 trafen sich auf Initiative der Stadt Overath interessierte Bürger, Angehörige und Menschen, die sich beruflich mit dem Thema Demenz und den Folgen beschäftigen, zu einem ersten Austausch. Im Mittelpunkt stand die Frage, wie in Overath und Umgebung die Situation für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen verbessert werden könnte. Diesem Treffen folgte zeitnah ein zweites, und waren es Anfang des Jahres noch sieben Personen, so nahmen im Herbst 2014 bereits 26 teil.

Das Demenz-Netzwerk Overath war entstanden.

 

Im zweiten Schritt wurden bestehenden Angebote mit dem Zweck gesammelt, die Informationen gut zugänglich und gebündelt zu Verfügung stellen zu können. Hierbei ist diese Seite zentral: unter dem Menüpunkt "Angebote in Overath" finden Sie Anlaufstellen für Ihre Anliegen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Öffentlichkeitsarbeit, denn nur eine informierte Bürgerschaft entwickelt Verständnis für die besonderen Anliegen und Bedürfnisse von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen. Und auch diese brauchen Informationen, wo welche Unterstützung abgerufen werden kann.

Daher entstand die Idee, eine Veranstaltungsreihe rund um die Themen Demenz und Pflegebedürftigkeit zu erstellen. Zeitlich angelehnt an den Weltalzheimertag und die Woche der Demenz sollte diese im Spätsommer 2016 beginnen. Während der Vorbereitung fiel uns die Ausschreibung zu dem Wettbewerb "Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in die Hände. Kurzentschlossen bewarben wir uns, und fast nebenbei wurden die Strukturen professionalisiert. Um an der Ausschreibung teilnehmen zu können, brauchten wir einen Rechtsträger; ein Verein würde es uns auch ermöglichen, ein Bankkonto zu eröffnen, Spendenbescheinigungen zu erstellen und Rechtsgeschäfte zu tätigen. Also wurde eine Satzung geschrieben, besprochen, überarbeitet und letztendlich verabschiedet. Im August 2016 war es soweit: der Verein Demenz-Netzwerk Overath e.V. wurde gegründet.

Erfreulicherweise wurde unser Projekt vom BMFSFJ als förderwürdig anerkannt, so dass wir ab September 2016 für zwei Jahre durch das Bundesministerium unterstützt wurden.

 

 

Die Gründungsmitglieder des Demenz-Netzwerkes Overath e.V., gemalt von Johanna König (8 Jahre) am Tag der konstituierenden Sitzung.

 

Da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind, ist es uns möglich, Spendenbescheinigungen auszustellen. Wir freuen uns über jede Unterstützung! Gerne können Sie uns ansprechen.

 

Winfried Schönauer

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Demenz-Netzwerk Overath e.V.