Wohnen ist ein sehr umfassender Lebensbereich, dessen äußere Rahmenbedingungen sich im Laufe des Lebens oft verändern.

 

Je nach Wohnsituation stellen sich daher auch unterschiedliche Fragen, die Sie aber nicht alleine beantworten müssen.

Wenn Sie in Ihrer eigenen Wohnung oder bei Angehörigen leben, kann manchmal durch eine Wohnraumanpassung die Sicherheit erhöht werden, damit etwa Stufen oder die Dusche nicht zum Problem werden. Zu diesem Thema erhalten Sie Informationen bei Frau Knauf von der Senioren- und Pflegeberatung der Stadt Overath. Auch für weitere Fragen, z.B. zur Pflegeversicherung, stationären Pflege oder zu Vorsorgevollmachten, steht Frau Knauf zu Verfügung. Sie ist unter der Telefonnummer 02206 602276 zu erreichen.

Für die pflegerische Versorgung können unter bestimmten Voraussetzungen ambulante Pflegedienste in Anspruch genommen werden. In Overath gibt es vier, die Sie auch gern beraten:

Neben der Behandlungspflege und der Hilfestellung bei der Grundpflege haben die Pflegedienste auch hauswirtschaftliche Unterstützung sowie Betreuungs- und Entlastungsleistungen im Angebot. Auch den Hausnotruf können Sie mit den Pflegediensten besprechen.

Manche wünschen sich eine umfangreiche Betreuung im eigenen Haushalt; oft werden hierfür ost-europäische Arbeitskräfte eingesetzt. Beachten Sie, dass diese alle Rechte und Pflichten eines Arbeitnehmers genießen und Sie als Arbeitgeber auftreten. Bei der Vermittlung von europäischen Haushaltshilfen kann die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) unter der Telefonnummer 0391 2571677 hinzugezogen werden. Alternativ können Dienstleistungsverträge auf der Grundlage des Entsendungsgesetzes geschlossen werden, aber auch dabei müssen die deutschen Arbeitsbedingungen (Mindestlohn, Arbeitszeit, Ruhezeit, Urlaub) eingehalten werden.

Die Ernährung ist ein sehr wichtiger Bereich, bei dem viele Menschen mit Demenz im Laufe der Zeit Unterstützung benötigen. Dies betrifft nicht nur die Zubereitung, sondern auch die Versorgung mit ausreichenden Mengen an Nahrung und Flüssigkeit. Unter dem Menüpunkt "Links" haben wir Ihnen einige Seiten bereit gestellt, die sich ausführlich dem Thema Essen und Trinken bei Demenz widmen.

 

Natürlich gibt es die Möglichkeit, sich mit Essen versorgen zu lassen. Die vier Overather Pflegedienste beraten Sie zu Fragen des Menü-Services. Ebenso gibt es Catering-Unternehmen, die Essen auch in kleinen Mengen liefern:

Für Menschen mit einer Pflegestufe, die zu Hause wohnen, gibt es von den Pflegekassen finanzielle Unterstützung für den Besuch einer Tagespflege. Morgens werden die Gäste zu Hause abgeholt, nachmittags wieder nach Hause gebracht. Den Tag verbringen sie in der Tagespflege, wo es neben der Begleitung auch aktivierende Elemente gibt. Der Besuch ist von einem bis zu mehreren Tagen in der Woche möglich. Tagespflegen werden politisch sehr gefördert und dementsprechend wird der Besuch finanziell unterstützt. Eine Nachtpflege wird leider aktuell nicht im Bereich Overath angeboten.

 

In Overath Steinenbrück betreibt die Vivat gGmbH eine Tagespflege:

Wenn ein Leben in der eigenen Wohnung oder bei Angehörigen nicht mehr möglich ist, kann ein Einzug in eine stationäre Einrichtung der Altenhilfe nötig sein. Die drei in Overath ansässigen Einrichtungen bieten alle auch eine Kurzzeit- und Verhinderungspflege an, die zeitlich befristet Angehörige und pflegebedürftige Menschen entlasten kann. Zu Fragen der Finanzierung steht Ihnen neben den jeweiligen Ansprechpartnern in den Häusern auch Frau Knauf zu Verfügung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Demenz-Netzwerk Overath e.V.