04.06.2019: Es ist soweit, die Applikation ist sowohl im App Store von Apple als auch im Android Play Store verfügbar. Die Informationen über freie Pflegeplätze sind darüber hinaus auf der Internetseite www.pflegeplatz-finder.nrw abrufbar.

Bisher haben acht Einrichtungen ihre Bereitschaft erklärt, freie Pflegeplätze über die App zu melden. Unterstützen Sie uns dabei, weitere Einrichtungen des Rheinisch-Bergischen Kreises zu gewinnen!

22.03.2019: Abschluss der Testphase und geplanter Veröffentlichungstermin April / Mai 2019. Nachstehend einige Screenshots der App im Testbetrieb.

05.11.2018: Die Testphase läuft. Aktuell ist die App als Android-Version im Test, die iOS-Version folgt in nächster Zeit. Nach Auswertung sollen beide Versionen über die jeweiligen App-Shops kostenfrei zum download bereit stehen.

22.08.2018: Die Entwicklung der App schreitet voran. Mehrere stationäre Einrichtungen haben ihre Bereitschaft erklärt, an einer Testphase teilzunehmen, so dass die dort gemachten Erfahrungen in die Weiterentwicklung einfließen kann. Wir hoffen, in absehbarer Zeit mit der Testphase beginnen zu können.

08.06.2018: Dank zahlreicher Unterstützung gehören wir zu den Gewinnern der Google.org Impact Challenge! Unser Projekt wird daher gefördert und kann umgesetzt werden. Ein herzliches Dankeschön an alle, die für uns abgestimmt haben!

 

 

 

 

 

 

 

Wir brauchen Ihre Stimme!

Pflegebedürftige Menschen und Angehörige berichten uns häufig, wie zeitaufwendig und belastend die Suche insbesondere nach Kurzzeitpflegeplätzen ist. Oft befinden sich die Suchenden in einer Lage, in der schnell eine Lösung gefunden werden muss, wenn etwa nach einem Sturz die Versorgung zu Hause nicht mehr gewährleistet ist und die Entlassung aus dem Krankenhaus ansteht. Zu der emotionalen Anspannung kommt das Gefühl, sehr viele Einrichtungen – teilweise vergeblich – um freie Plätze anfragen zu müssen. Im Rheinisch-Bergischen Kreis gibt es 25 Pflegeeinrichtungen, die insgesamt 194 Kurzzeitpflegeplätze bereitstellen; davon sind jedoch 164 eingestreut, somit flexibel für die Kurzzeit- und Dauerpflege nutzbar und daher meist belegt.

 

 

Wir haben uns bei der diesjährigen Google.org Impact Challenge beworben, um eine App entwickeln zu lassen, welche einen schnellen und unkomplizierten Überblick über freie (Kurzzeit-) Pflegeplätze im Rheinisch-Bergischen Kreis ermöglicht. Mit diesem Projekt sind wir unter die 100 Finalisten für lokale Projekte gekommen, von denen durch öffentliche Abstimmung die 50 Projekte ausgesucht werden, die mit jeweils 20.000,- Euro gefördert werden.

 

Bis zum 06.06.2018 kann unter dem Link https://goo.gl/TEtFz7 für unser Projekt abgestimmt werden!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Demenz-Netzwerk Overath e.V.